Zum Abflug flossen Tränen

Liliane Frank verlässt die Justus von Liebig Schule

Das Kollegium wiederum würdigte Weitsicht, Tatkraft und robusten Humor seiner Oberstudiendirektorin mit einer Neuauflage des internen Klassikers „Skandal um Lili“ und ließ Liliane Frank mit einem Gutschein und einem Lied von Reinhard Mey zu einem Rundflug über die Wolken des Bodensees der Sonne der Pensionierung entgegen schweben.

Auch nach der abschließenden Gesamtlehrerkonferenz am Folgetag kam reichlich Wehmut auf. Nicht nur wurden einige Kolleginnen und Kollegen nach bis zu 40 Dienstjahren ebenfalls in den Ruhestand verabschiedet. Ehemalige Angehörige der Justus von Liebig Schule Überlingen und Markdorf werden ihren ehemaligen Wirkungskreis künftig in Berlin und sogar Tromsoe/ Norwegen vertreten, nachdem wir seit vergangenem Jahr auch in Windhoek/ Namibia bekannt sind.
Schulleitung und Personalrat der Justus von Liebig Schule bedanken sich bei folgenden Abgängerinnen und Abgänger für Menschlichkeit, Einsatzbereitschaft und pädagogisches Geschick: Tina Berger, Angela Dietrich, Pfarrerin Silvia Johannes, Sozialarbeiterin Nadine Kreß, Dorothea Mittelmeier, Dr. Cornelia Morche, Wolf Rüdiger Schmidt, Diana Schneider, Pastoralreferent Johannes Schramm und Patricia Stengel.

Mit einer Tanzdarbietung im Stil der 1970-er Jahre wurden die altgedienten Kolleginnen und Kollegen verabschiedet.

Zurück