Viel geloffen, viel passiert!
Zusammen mit Frau Messmer, Frau Hurka und Herrn Pix waren wir vom 27.09-29.09.2021 in der Jugendherberge in Bad Schussenried, in der wir nicht nur gelernt und uns kennengelernt haben, sondern auch einzigartige Verbindungen geknüpft und Erinnerungen geschaffen haben. Durch gemeinsame Spiele und Gruppenaktivitäten haben wir uns besser kennen und verstehen gelernt. Da wir als Hauptfach Psychologie haben, wollten alle in das Kloster von Bad Schussenried, wo das Zentrum für Psychiatrie untergebracht ist und das jetzt auch als Ausstellungsort dient. Außerdem gab es zusätzlich eine 3D Tricture und Lego Ausstellung. Das war ein spannendes und interessantes Erlebnis für uns alle.
An einem Abend während unseres Aufenthaltes veranstalteten wir eine „Talentshow“, wobei sich kleine Grüppchen bildeten, die nacheinander ihre Talente wie z.B ein Theaterstück, eine Quizshow oder eine Tanzeinlage vorführten. Das alles sorgte für viel Gelächter und eine angenehme Stimmung. Zum krönenden Abschluss des Abends spielten einige Schülerinnen eifrig mit Herrn Pix Wasserpong. Zusätzlich haben uns Frau Messmer und Frau Hurka eine Auffrischung für die Bewerbung für das diesjährige BOGY gegeben.

Jeder Einzelne von uns ist dankbar für diese schöne Erfahrung und die gemeinsame Zeit.


Leonie Strehl und Chiara Lattuga, SGSS EK

Unser Regel-VAB (VAB-R) erlebte in Begleitung von Silvia Mayer und Tatjana Obholz einen schönen und spannenden Ausflug zum Fußball-Golf nach Pfullendorf. Engagiert und diszipliniert widmeten sie sich dem Ziel, möglichst wenig (Straf-) Punkte zu sammeln. Die Mitglieder der neuen Klasse lernten sich auf diese spielerische Weise näher kennen und absolvierten mit Freude und Interesse ein erlebnispädagogisches Programm.

Unsere Zweijährige Berufsfachschule stärkte bei einem Ausflug in den Klettergarten an der Insel Mainau ihr Gemeinschaftsgefühl und lernte, mit ungewohnten Herausforderungen umzugehen.

Am 27. September 2021 verstarb Dr. Georg Hertlein, bis zur Pensionierung 1988 Leiter unserer Justus von Liebig Schule Überlingen. Wir trauern um eine verdienstvolle Persönlichkeit und sind in Gedanken und Gefühlen bei seinen Angehörigen.

Wir hoffen, seine Persönlichkeit und seine Lebensleistung angemessen WÜRDIGEN zu können.

Mit noch mehr Wehmut als sonst verlief die Lehrerkonferenz zum Schuljahresabschluss. Mit Siglinde Traub, Susanne Graf, vor allem aber Bernadette Moser, Petra Grünert-Deschler und Tilman Kommerell verliert die Justus von Liebig Schule Persönlichkeiten, die über viele Jahre hinweg das Schulleben und die Schulentwicklung entscheidend mit gestaltet haben. Hierfür ein ganz herzliches Dankeschön und alles Gute für die Zukunft.

Ihre Leistungen würdigen wir mit DIESEM BEITRAG.

Nach einem Jahr Zwangspause wegen Corona konnte unsere beliebte SMV-Sommerolympiade wieder stattfinden.

Lesen Sie HIER unseren Bericht.

Eine kleine Bildergalerie finden Sie auch auf unserer SMV-Seite.