Ein glänzender Jahrgang

Mit diesem Ausspruch einer Schülerin  in ihrer Dankesrede könnte man die Stimmung des Abends in dem Dorfgemeinschaftshaus in Ittendorf  beschreiben, wo am Freitag, den 21. Juli 2017 die Fachschule für Sozialpädagogik nun zum wiederholten Male ihren Abschluss feierte: Stolz und Befriedigung über eine Leistung, die von den Absolventinnen und Absolventen  Selbstdisziplin, Leistungsbereitschaft und den Verzicht auf Privates forderte.

Weiterlesen

Stolz darauf, das geschafft zu haben

Mit diesem Ausspruch einer Schülerin  in ihrer Dankesrede könnte man die Stimmung des Abends in dem Dorfgemeinschaftshaus in Ittendorf  beschreiben, wo am Freitag, den 21. Juli 2017 die Fachschule für Sozialpädagogik nun zum wiederholten Male ihren Abschluss feierte: Stolz und Befriedigung über eine Leistung, die von den Absolventinnen und Absolventen  Selbstdisziplin, Leistungsbereitschaft und den Verzicht auf Privates forderte.

Weiterlesen

Frankreich und die Welt

Wenn Französischschülerinnen und -schüler einen weißen, rot und blau bedruckten Renault auf dem Schulhof stehen sehen, wissen sie: abwechslungsreicher Sprachunterricht steht auf dem Programm. Benjamin Thurotte, geboren im nordfranzösischen Amiens, gastierte deshalb am Donnerstag, den 20. Juli 2017 an der Justus von Liebig Schule in Überlingen.

Weiterlesen

VAB-Abschlüsse 2017 - Erfolgreiche Schritte in eine neue Welt

Die rasantesten Veränderungen der vergangenen Schuljahre hat zweifellos die Schulart VAB (Vorbereitungsjahr Arbeit und Beruf) durchlaufen. Der wichtigste Grund dafür ist die Tatsache, dass Deutschland zwischen 2015 und 2017 viele junge Geflüchtete aufgenommen hat. An der Justus von Liebig Schule sind die damit verbundenen Hoffnungen, Anstrengungen und Schwierigkeiten hautnah zu erleben.

Weiterlesen

Großer Bahnhof für große Leistung

Großer Bahnhof herrschte im kleinen Nußdorf am Mittwoch, den 12. Juli 2017. Lothar Wölfle als Landrat des Bodenseekreises, Jan Zeitler als Oberbürgermeister der Stadt Überlingen, Dr. Susanne Pacher als Abteilungspräsidentin des Referats 76 am Regierungspräsidium Stuttgart und andere Prominenz aus Politik und Verwaltung war zugegen, als Liliane Frank verabschiedet wurde. Frank leitete als Oberstudiendirektorin acht Jahre lang die Geschicke der Justus von Liebig Schule in Überlingen und Markdorf.

Alle Festredner waren sich darin einig, dass Liliane Frank in einer zunehmend unübersichtlichen Schullandschaft die Chancen für Wachstum und innere Entwicklung der Justus von Liebig Schule erkannt und genutzt habe. Landrat Wölfle würdigte hierzu die klaren Konzepte und die Hartnäckigkeit Franks. Er nutzte die Gelegenheit für ein klares Bekenntnis zu den Bildungsanstrengungen des Kreises allgemein sowie zum Schulstandort Überlingen im Besonderen.

 

Weiterlesen