Schulentwicklung

Die Justus von Liebig Schule ist eine berufliche Schule des Landes Baden-Württemberg unter der Trägerschaft des Bodenseekreises.

Wir wollen unseren Schülern eine Bildung ermöglichen, die sich an den Bedürfnissen der individuellen Persönlichkeit, den Anforderungen der Zukunft sowie dem sozialen Miteinander orientiert.

Wir wollen eine gute Schule sein! Das gelingt nur, wenn wir ständig an unserer Qualität arbeiten. Dazu gibt es die Schulentwicklung. Wir überprüfen unsere Arbeit ständig und systematisch. So wollen wir uns weiterentwickeln. Ganz konkret heißt das:

  • Unsere LehrerInnen holen sich von mindestens drei Klassen im Schuljahr ein Feedback zu Ihrem Unterricht ein.
  • Die LehrerInnen besuchen sich gegenseitig im Unterricht und geben sich Feedback.
  • Unsere Schulleitung lässt sich ein Feeback von den LehrerInnen geben.
  • Wir haben zwei Schulentwicklungstage im Jahr. An diesen Tagen arbeiten die LehrerInnen an Themen der Qualitätsverbesserung und bekommen Impulse von externen Experten. Beispiele zu Themen an diesen Tagen sind: Wie können wir einzelne Schüler besser fördern? Welche Kompetenzen der Schüler sollten wir ausbauen? Wie können Klassenfahrten einen pädagogischen Nutzen bringen? Wie schaffen wir ein lernförderliches Klima in den Klassen?
  • Unsere Schulentwicklungsthemen durchlaufen einen jährlichen Entwicklungsprozess mit Planung, Durchführung und Evaluation. So können wir eine kontinuierliche Verbesserung der Qualität erreichen.
  • Wir beschreiben die Vorgänge in unserer Schule in einem Handbuch. Dadurch können wir den Schulalltag besser organisieren.
  • Immer mehr Vorgänge in der Schule werden evaluiert, d. h. überprüft. So fallen uns Fehler schneller auf und wir können sie beheben.

Unser Ziel ist es, den Schülern ein gutes Bildungsangebot zu verwirklichen. Wir gehen offen und ehrlich mit unseren Stärken und Schwächen um. So können wir die gute Qualität sicherstellen und dafür sorgen, dass sich unsere Schüler wohl fühlen.

Weiterführende Links